WORT.

/Querverbindung./ Lieber F., jetzt, wo ich das Wort ANFANG an den Anfang meines Blogs gestellt habe, muss ich an die Zeilen im Johannes Evangelium denken und was wohl damit gemeint ist:

“Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.”

Von welchem Anfang ist da die Rede? Und warum soll ausgerechnet ein “Wort” der Anfang sein? Der Anfang von was? Und was bitte hat dieses Wort mit Gott zu tun? Und überhaupt: welches Wort??!?

Rätsel über RÄTSEL…

Der Anfang meines Blogs jedenfalls ist das Wort  ANFANG.

Herzliche Grüße,
K.

2 Kommentare

An Diskussionen teilnehmen.

friedel
15. Oktober 2010 um 12:39

Der griechische Ausdruck lógos (gr. λόγος; lat. verbum, hebr. davar) verfügt über einen außerordentlich weiten Bedeutungsspielraum. Er wird unspezifisch im Sinne von Wort und Rede sowie deren Gehalt („Sinn“) gebraucht, bezeichnet auch das geistige Vermögen und was dieses hervorbringt (z. B. „Vernunft“), sowie ein allgemeineres Prinzip einer Weltvernunft oder eines Gesamtsinns der Wirklichkeit. Darüber hinaus existieren je nach Kontext noch spezifischere Verwendungen, beispielsweise als „Definition“, „Argument“, „Rechnung“ oder „Lehrsatz“. Auch philosophische und religiöse Prinzipien werden mit dem Ausdruck „lógos“ bezeichnet, beispielsweise in den Fragmenten Heraklits und in Texten stoischer Philosophie sowie jüdisch-hellenistischer und christlicher Provenienz (Herkunft).

Das Lexem -log- findet sich auch im Namen der philosophisch-mathematischen Disziplin der Logik, in der Bezeichnung von Wissenschaften (z. B. „Philologie“) und in zahlreichen Fremdworten (z. B. „Analogie“).

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Logos

Katalin
15. Oktober 2010 um 17:42

Aha. Also dann eher so: “Am Anfang war der Sinn, das Sinnhafte…”