AUFTRAG.

/Querverbindung./ Weißt Du, was, lieber G.? Ich erkenne in den vielzitierten Worten von Virginia Satir den “Auftrag” von guter Kommunikation:

“Ich glaube, das größte Geschenk, das ich von jemandem empfangen kann, ist, gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden. Das größte Geschenk, das sich geben kann, ist, den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren. Wenn dies geschieht, entsteht Beziehung.” Virginia Satir

Demnach ist Kommunikation eine FORM von “Beziehungsarbeit”. Wo es weniger darum geht, die Aufmerksamkeit meines Gegenübers zu “beanspruchen”, zu “fordern” oder zu “kriegen”, sondern vielmehr, den anderen zu “beschenken” mit meiner Aufmerksamkeit. Wo es auch so deutlich wird, dass es keine einseitige Angelegenheit, sondern etwas Gegenseitiges ist. Ein Tauschen und Sichaustauschen. Ein Sichmitteilen und Miteinanderteilen.

Danke für den Hinweis!
K.